Chemielaboranten, 2. Lehrjahr, BFK2

Die PDF-Lernskripte enthalten Antwortfelder, die mit dem Okular ausgefüllt und gespeichert werden können. Auch Kommentare und Randnotizen lassen sich einfügen, auch handschriftlich auf einem Tablet oder einem Smartphone. So ersparen Sie der Umwelt den Ausdruck.

Mit dem LibreOffice Writer können Sie die PDFs als reguläre Textverarbeitungsdatei verändern.

Die Einteilung in Wochen ist nur als Vorschlag anzusehen! Ich erwarte aber, dass Sie kontinuierlich an den Inhalten  arbeiten und sich bei mir per e-Mail melden, wenn Sie gar nicht weiterkommen (z.B. weil Sie größere Abschnitte oder ganze Aufgabengruppen nicht verstehen).

Bitte informieren Sie mich auch bei Schwierigkeiten zu einzelnen Aufgaben unter info+Klammeraffe+Domainname dieser Seite. Schulangehörige unter: SMA+Klammeraffe+ces.karlsruhe.de

WocheThema Lerninhalte
23.03. - 27.03.Konkretisierung des MWG:
Löslichkeitsprodukt
1. Aufgabenblatt zum Lödlichkeitsprodukt
2. Lernvideo zum Löslichkeitsprodukt Teil 1
3. Lernvideo zum Löslichkeitsprodukt Teil 2
4. Lernvideo zum Löslichkeitsprodukt Teil 3
5. Lernvideo zum Löslichkeitsprodukt Teil 4
20.03. - 03.04.Konkretisierung des MWG:
Nernst'sches Verteilungsgesetz
1. Aufgabenblatt zum Nernst'schen Verteilungsgesetz
2. Lernvideo zum Nernst'schen Verteilungsgesetz Teil 1
3. Lernvideo zum Nernst'schen Verteilungsgesetz Teil 2
4. Lernvideo zum Nernst'schen Verteilungsgesetz Teil 3 
06.04. - 17.04Gegenstromverteilung - Grundlage
chromatographischer Verfahren
1. Lernskript Gegenstromverteilung
2. Multiplikative Verteilung für LibreOffice CALC
3. Javascript-Applet zur Gegenstromverteilung
4. Lernvideo: Nachbesprechung
Hier wird erst nach den Pfingstferien (hoffentlich an der Schule)  weitergemacht, weil das erste Großthema zur Chromatographie anschließt.  
ZeitpufferZeitpufferPruefungsvorbereitung_Rundumschlag_Org. Chemie
20.04. - 24.04.Verallgemeinerung: Form von S-B-Titrationskurven
Wirkungsweise von S--Indikatoren
Protolysen und S-B-Titrationen (incl. Titrationskurven)
1. Aufgabenblatt: Prüfungsvorbereitung rund um Säuren und Basen (incl. deren Titration)

27.04. - 01.05.
Wirkungsweise von pH-Indikatoren

1. Lernskript Indikatoren
2. Lernvideo zum Lernskript - Hilfe beim Bearbeiten und Nachbesprechung



04.05.- 08.05Fällungstitrationen - Anwendungen des Löslichkeitsprodukts1. Lernvideo zu Fällungstitrationen Teil 1: Titration nach Mohr (mit Versuch)
2. Dazugehöriges Aufgabenblatt:  Fällungstitrationen
3. Lernvideo zu Fällungstitrationen Teil 2: Nachbesprechung
4. Lernvideo zu Fällungstitrationen Teil 3: Titration nach Volhard (mit Versuch)
"Hausaufgabe" (starke Empfehlung). Nr. 2 (AUFPASSEN: ÄNDERUNG IN AUFGABENSTELLUNG. Verdünnungsfaktor F ist jetzt anders herum definiert) und Nr. 3 vom Aufgabenblatt selber rechnen.
11.05. - 15.05.Einige weitere Aufgaben lösen aus dem Arbeitsblatt "Prüfungsvorbereitung rund um Säuren und Basen (incl. deren Titration)." siehe Woche vom 20.04. - 24.04. "Hausaufgabe": 3.9, 3.10 und 3.12.
18. 05 - 22.05. PräsenzunterrichtNachbesprechung zu den vergangenen Wochen und Prüfungsvorbereitung 

25.05. - 29.05.DC Fortsetzung - Nachtrag
(kurze Behandlung evtl. auch im Präsdenzunterricht) 
1. Lernskipt: Dünnschichtchromatographie (umgearbeitet, den zweiten Teil haben wir noch nicht besprochen!). Hybrid-PDF.
2. Quantitative DC-Aufgabe: Mit Computertechnik-Anteilen
3. Lernvideo: Ermittlung der Fläche von Flecken einer DC-Platte (siehe Aufgabe "Quantitative DC")
4. Prüfungsaufgaben DC aus der Abschlussprüfung Teil 2. "Hausaufgabe": Die Aufgaben aus dem Abschnitt DC lösen! Vermittlung von DC-Inhalten ist damit abgeschlossen.
WENN SIE ÜBER PAL-PRÜFUNGSAUFGABEN STOSSEN, DIE SIE NICHT VERSTEHEN ODER EIN VORSCHLAG FÜR EIN SINNVOLLES LERNSKRIPT_LERNVIDEO_THEMA HABEN, BITTE MAILEN.
how to develop your own website